DIES SIND DIE QUALITÄTEN, DIE PERSONALVERMITTLER AM HÄUFIGSTEN SUCHEN

Claire PRekrutierung und Karriereübergang HR News

Vorbei sind die Zeiten, in denen man alles auf den akademischen Abschluss setzen konnte. Eine neue Studie zeigt, dass Personalvermittler zunehmend auf Verhaltenskompetenzen achten!

Wussten Sie, dass für mehr als die Hälfte der Personalbeschaffer Soft Skills – auch als emotionale Fähigkeiten bezeichnet – ein Schlüsselkriterium bei der Einstellung eines Kandidaten sind? Mit gleicher Ausbildung und Erfahrung machen Lebenskompetenz den Unterschied! Dies zeigt eine Studie über Soft Skills unter 450 französischen Personalverantwortlichen, die am 6. Dezember von der Jobbörse Monster veröffentlicht wurde.

Doch wie kann die Aufmerksamkeit der Recruiter auf die eigenen emotionalen Fähigkeiten gelenkt werden? “Vor dem persönlichen Gespräch ist der Lebenslauf ein erster Ansatz, der viele Informationen über die Persönlichkeit der Kandidaten liefert”, sagt Cédric Gérard, Marketingdirektor von Monster. Es ist daher wichtig, die eigenen Aktivitäten außerhalb der Schule oder der Arbeit zu präzisieren. Diese Fähigkeiten können für Recruiter  von Interesse sein.

Aber um Recruiter zu überzeugen, ist es immer noch notwendig, deren Erwartungen gut zu kennen. Für ein Drittel der Personalvermittler zählen Anpassungsfähigkeit und Agilität zu den wichtigsten Fähigkeiten, vor Teamgeist auf Platz 2 und Organisation auf Platz 3. Andere Fähigkeiten wie Empathie und Aufgeschlossenheit werden von den Personalvermittlern ebenfalls hoch geschätzt.

Warum aber gibt es so viel Interesse an Soft Skills? Auf einem Arbeitsmarkt, der mit der digitalen Revolution und den Auswirkungen der künstlichen Intelligenz auf die Unternehmen momentan tiefgreifende Veränderungen durchläuft, reichen technische Fähigkeiten nicht mehr aus.

Darüber hinaus sind 90% der Personalvermittler davon überzeugt, dass Verhaltenskompetenz am Arbeitsplatz weiter an Bedeutung gewinnen wird. Sie spielen eine entscheidende Rolle bei der Wahrung des Zusammenhalts des Teams, der Stärkung der Unternehmenskultur und letztlich der Bindung von Talenten.

EIN VORTEIL FÜR DIE ENTWICKLUNG

Über die erste Phase des Vorstellungsgesprächs hinaus sind diese “Soft Skills” auch eine Visitenkarte für den beruflichen Werdegang im Unternehmen. Fast die Hälfte der Personalabteilung hat Soft Skills in die Kriterien für die jährliche Bewertung integriert.

“Es ist immer möglich, einen persönlichen Prozess zu starten”, rät Cédric Gérard, überzeugt vom Mehrwert der Soft Skills. Diese persönliche Investition zeigt Ihre Motivation und Ihr Engagement. Es gibt mehrere Möglichkeiten, mit der Arbeit zu beginnen. “Seien Sie neugierig! Wir entwickeln Soft Skills beispielsweise durch sportliche Aktivitäten und gesellschaftliches Engagement. Auch innerhalb des Unternehmens können Sie z.B. an internen Projekten wie einem Chor oder einem humanitären Projekt teilnehmen. Eine weitere Alternative: Online-Trainings sind eine gute Möglichkeit, Ihre Soft Skills zu entwickeln”.

Für weitere Informationen zu der Wichtigkeit von Soft Skills auf dem Arbeitsmarkt, unseren Dienstleistungen und Beratungen stehen wir von ProEvolution Ihnen gerne zur Verfügung.